|   23. 05. 2020 Jahreshauptversammlung  |     
     |   15. 08. 2020 ACLS Provider Kurs  |     
     |   16. 08. 2020 ACLS Provider Kurs  |     
     |   19. 09. 2020 ACLS Provider Kurs  |     
     |   20. 09. 2020 ACLS Provider Kurs  |     
Link verschicken   Drucken
 

Aus-/Fort-/Weiterbildung

 

Extern

Der Schwerpunkt der Regionalgruppe EIFEL liegt auf Aus-, Fort- und Weiterbildung.

 

Unsere Angebote richten sich aber nicht nur an Profis, sondern vor allem an motivierte Ersthelfer. Hierzu steht uns ein großzügiger Schulungsraum zur Verfügung.

 

Für den motivierten Ersthelfer gibt es meist nur den klassischen „Erste-Hilfe“-Kurs mit einer Zeitdauer von 9 Stunden.

 

Um hier Abhilfe zu schaffen, habe wir ein Notfalltraining speziell für Ersthelfer konzipiert. In 4 bis 5 Stunden werden Kenntnisse der Ersten-Hilfe aufgefrischt, mit dem Schwerpunkt auf die Maßnahmen der Wiederbelebung, inklusive Anwendung eines automatischen Defibrillators.

 

Darüber hinaus gibt es immer einen Schwerpunkt zum Thema „Traumaversorgung“.

 

Die Trainingseinheiten finden in überschaubaren Gruppen von maximal 10 Teilnehmern statt.

Für das Jahr 2020 planen wir, einmal im Monat ein Wiederbelebungstraining als „Come-In“ anzubieten. Hierbei kann man einfach bei uns vorbeischauen, 2 Stunden Wiederbelebung am Simulator inklusive Anwendung eines Defibrillators üben, ohne vorherige Anmeldung.

 

Für die Trainings stehen uns zwei Basis-Reanimations-Simulatoren sowie ein AED-Simulator zu Verfügung. Die Gesichter der Reanimations-Simulatoren werden von uns nicht aufbereitet, wie es bei anderen Anbietern der Fall ist.

 

Wir nutzen „Einweg-Gesichter“.

 

Somit wird so weit möglich eine potentielle Infektionsverschleppung vermieden. Auch sind mögliche Allergien auf die verwendeten Desinfektionsmittelreste, die auf den „Mehrweg-Masken“ verbleiben, kein Thema mehr. Unsere „Einweg-Gesichter“ werden nach Benutzung direkt entsorgt.

Selbstverständlich sind wir uns unserer Verantwortung der Umwelt gegenüber bewusst, und wir versuchen, so wenig Müll wie möglich zu produzieren.

 

Die „Einweg-Gesichter“ werden nach Benutzung gesammelt und an den Hersteller zurückgeschickt.

 

Dieser recycelt die „gebrauchten“ und verwertet so viel wie möglich zur Produktion neuer Masken.

 

Ihr habt Interesse an einem Notfalltraining oder an einem Erste-Hilfe-Kurs?

 

Ihr wollt eine zertifizierte Fortbildung für Rettungsdienstpersonal besuchen? Dann nehmt doch einfach Kontakt mit uns auf: